Wissenswertes Wissenswertes

UNSER LAND:

WIR SIND STOLZ DRAUF!

Lufthansa

Am 6. Januar 1926 entsteht durch den Zusammenschluss des Deutschen Aero Lloyd (DAL) mit dem Junkers Luftverkehr die "Deutsche Luft Hansa Aktiengesellschaft" (ab 1933 "Lufthansa" in einem Wort). Das Firmenlogo, 1919 von der Deutschen Luftreederei eingeführt, wird vom DAL eingebracht, die Hausfarben Gelb und Blau von Junkers. Der Liniendienst beginnt am 6. April, für den zunächst 162 Flugzeuge 18 verschiedener Bauart zur Verfügung stehen. Herausragendes Ereignis des Jahres ist eine Flugexpedition nach China. Als erste Luftverkehrsgesellschaft der Welt richtet Lufthansa über den Südatlantik einen nur auf den Luftweg abgestellten Transozean-Postflugdienst ein. 1936-1938 wird über den Nordatlantik ein planmäßiger Probeluftverkehr durchgeführt. Nach der größten Ausdehnung des Streckennetzes 1939 — unter anderem bis Bangkok und Santiago de Chile — beschränkt sich der Kriegsluftverkehr auf einige europäische Länder. Der vollständigen Einstellung des Flugbetriebs 1945 folgt die Liquidation der Lufthansa, die 1965 mit der Streichung aus dem Berliner Handelsregister endet.

Der Bundesverkehrsminister beruft 1951 einen "Vorbereitungsausschuss Luftverkehr", dem das "Büro Bongers" zuarbeitet. Am 6. Januar 1953 entsteht in Köln die "Aktiengesellschaft für Luftverkehrsbedarf" (Luftag), die 1954 den Traditionsnamen "Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft" übernimmt.

Am 1. April 1955 begann mit der Wiederaufnahme des Linienflugverkehrs der neu gegründeten Lufthansa eine neue Ära in der deutschen Luftfahrt. Seitdem sind 50 ereignisreiche Jahre vergangen, in denen sich Lufthansa von einem kleinen Unternehmen zu einem international erfolgreichen Aviation-Konzern entwickelt hat. Im Laufe der Zeit musste sich die Fluggesellschaft kontinuierlich veränderten Umständen und wachsenden Anforderungen im Luftverkehr anpassen und auch in kritischen Situationen Durchhaltevermögen und Leistungswillen beweisen. Ständige Verbesserung und Flexibilität sollen auch in Zukunft dazu beitragen, dass sich der Konzern im Wettbewerb an einer führenden Position behaupten kann.

Link: www.lufthansa.com