Wissenswertes Wissenswertes

UNSER LAND:

WIR SIND STOLZ DRAUF!

Frankfurt am Main ”Mainhattan”

Frankfurt am Main – seit dem Mittelalter hat sich die am Main gelegene ehemalige freie Reichsstadt, Kreuzpunkt der europäischen Handelsstraßen und über Jahrhunderte Krönungsort der deutschen Kaiser, zu einem der bedeutendsten europäischen Handels- und Finanzplätze entwickelt.

Am 18. Mai 1948 findet in der wieder aufgebauten Paulskirche - Symbol für Demokratie und Freiheit sowie Traditionsstätte des deutschen Parlamentarismus - die Jahrhundertfeier der Nationalversammlung statt. Hier wird dann auch 1949 die erste Buchmesse nach dem Krieg abgehalten. 1949 verliert Frankfurt im Wettbewerb mit Bonn die Wahl zur Bundeshauptstadt. Die Stadt, in der 1955 über 600.000 Einwohner leben, entwickelt sich in den kommenden Jahren zur internationalen Wirtschaftsmetropole.

Frankfurt am Main hat sich im Laufe seiner Geschichte zu einer vielfältigen und zugleich kontrastreichen europäischen Metropole entwickelt. Mit rund 370 in- und ausländischen Kreditinstituten, der Deutschen Bundesbank, dem Sitz der Europäischen Zentralbank, sowie der Börse zählt Frankfurt heute zu den bedeutendsten internationalen Börsen- und Finanzplätzen. Als Messestadt hat Frankfurt weltweite Bedeutung. Mit dem größten kontinental-europäischen Flughafen, dem „Gateway to Europe“, sowie einem der frequentiertesten Personenbahnhöfe Europas ist Frankfurt heutzutage auch Drehscheibe für den internationalen Verkehr.

Der 524 km lange Main, der in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen fließt, ist der längste rein deutsche Fluss. Dies liegt daran, dass die längeren Flüsse Donau, Rhein, Elbe, Oder und Mosel nicht in Deutschland münden bzw. entspringen. Er ist nach Donau, Inn, Salzach und Isar der wasserreichste Fluss auf bayerischem Gebiet. Der Main ist auf 396 km ab Bamberg schiffbar. Sein Einzugsgebiet umfasst 27.292 km². Über den Main-Donau-Kanal ist er seit 1992 mit der Donau verbunden. Der Main ist ein rechter und der wichtigste Nebenfluss des Rheins.

Frankfurts Hauptstrom ist der Main. Durch ihn ist Frankfurt erst entstanden und groß geworden. Er durchfließt die Stadt in Ost-West-Richtung, teilt sie also in einen nördlichen und einen südlichen Teil (frankfurterisch: Hibb'de Bach und Dribb'de Bach = Dies- und jenseits des Bachs).

Link: www.frankfurt-am-main.de